FTV Bronschhofen und Jugi

Home  :: ::  Verein  :: ::   Riegen  :: ::  Aktuell  :: ::   Kontakt

 



 

Jahresprogramm

Reise 2017 Frauen 1

Reise 2017 Frauen 2

Reise 2017 Frauen 3

Racletteabend 2014

Chlausabend Frauen 1

Chlausabend Frauen 2

Abzugeben

Curling Frauen 2

Klettern Frauen 1

Parcour Frauen 2

Quartierfest Bronschhofen

Jugianlässe

Maibummel 2016

 

 

Turnerinnenreise FTV2 am 1.+ 2.9.2017

 
 
10 Turnerinnen versammelten sich am Freitag, 1. Sept. beim Bahnhof Bronschhofen. Die Wetteraussichten waren
alles andere als vielversprechend. Auf jeden Fall waren wir gewappnet und hatten alle unsere Regenjacken
und Regenschirme dabei.

Mit dem Zug ging es über Wattwil - Brunnen - bis nach Morschach. Natürlich durfte auch der Apéro unterwegs
nicht fehlen. ln Morschach genossen wir alle ein feines Mittagessen, Dann gings von Morschach mit der
Luftseilbahn auf den Stoos. Es war neblig und regnerisch. Trübe Aussichten also.
lm Hotel Alpstubli angekommen, konnten wir unsere Zimmer beziehen und einen Kaffee geniessen. Der Wirt Xaver
machte uns den Vorschlag, die Sennerei auf der Alp Tröligen zu besuchen. AIso nahmen wir den Vorschlag
gerne an. Er fuhr uns mit dem Auto zu dieser Alp. Das war die abenteuerlichste Fahrt, die wir je gemacht hatten!
Bei strömendem Regen musste Ruth jeweils die Gatter öffnen und wieder schliessen! Auf der Alp Tröligen wurden
wir bewirtet und anschliessend in die Herstellung von Alpkäse eingeweiht. Den Käse durften wir auch probieren
und kauften natürlich auch welchen ein. Nun hiess es aber, uns auf den Rückweg zu machen. Die 6 Kilometer mussten
wir zu Fuss gehen. Petrus hatte ein Einsehen und es regnete nicht mehr gar so fest. Mit Regenschirm und einer
Einkaufstasche mit Käse machten wir uns auf den Rückweg. Unterwegs standen uns sogar die Kühe Spalier.
Es war trotz allem ein schöner Ausflug gewesen.

Nach einem feinen Nachtessen schlossen wir den Abend in der Bar bei einem Appenzeller ab.

Am nächsten Morgen regnete es immer noch. Den Besuch auf dem Fronalpstock konnten wir endgültig begraben.
Also fuhren wir mit der Standseilbahn vom Stoos nach Schlattli und dann mit dem Postauto nach Schwyz.
Mirjam ist in Schwyz aufgewachsen und hat uns das Städtchen etwas näher gebracht. Den Besuch einer Ausstellung
über die Esskultur der Schweizer war sehr spannend. Sogar Mehlwürmer und Grillen konnte probiert werden.
Nicht jedermanns Geschmack!!!

Nach einem feinen Mittagessen war es auch schon wieder Zeit, in den Zug zu steigen und uns auf die Heimfahrt
zu machen. Schwyz war einen Besuch wert. Danke Mirjam.

Auf dem Heimweg hatten wir noch eine amüsante Bekanntschaft mit einer Gruppe Männer, die den Polterabend feierten.
Unter viel Gelächter verliessen sie und wieder in Wattwil. Nun verlief der Rest der Reise wieder ruhig. Pünktlich
kamen wir wieder in Bronschhofen an und alle waren froh, dass wir noch den Sonntag zu Hause geniessen konnten.
Obwohl das Wetter es gar nicht gut mit uns meinte, war die Reise doch sehr schön. Den Fronalpstock werden wir
nachholen. Ganz bestimmt.



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 
     

   © Sept. 2009 by • FTV